YST

Skifreizeit Young Ski Talents 2022 in Wagrain

ski_alpin_yst2022_01.jpg

Mit neuem Namen aber dem bewährten Konzept fand in der letzten März-Woche die Kinder- und Jugend-Skifreizeit Young Ski Talents im österreichischen Wagrain statt. Seit 1974 wird diese Skiwoche nun schon von der SGKR in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg durchgeführt. Für die Lehrgangsleitung verantwortlich sind seit 2010 Antje und Thomas Brenzel aus Schenklengsfeld. In diesem Jahr durften 50 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren teilnehmen, nachdem sie am Qualifikationsrennen auf der Wasserkuppe Anfang Februar teilgenommen und sich qualifiziert hatten.

Nach der Insolvenz des Pächters der Rießerkopfhütte in Garmisch-Partenkirchen mussten wir uns nach einer neuen geeigneten Unterkunft für die vielen als Schüler-Skileistungswoche bekannte und beliebte Skifreizeit umschauen. Nachdem sich das Jugendhotel Oberwimm bereits bei unserer Familienfahrt als Unterkunft bewährt hat, haben wir uns entschieden, auch die YST dort auszurichten. Mitten im Skigebiet SnowSpaceSalzburg direkt an der Talstation der Gondelbahn Flying Mozart gelegen bietet das Jugendhotel neben der komfortablen Lage auch nach dem Skifahren hervorragende Bedingungen: Sport-, Trampolin- sowie Soccerhalle, eigener Skikeller sowie eine moderne Arena für Versammlungen.

Sechs Übungsleiter:innen und fünf Betreuer:innen sorgten für einen reibungslosen Ablauf. So konnten die Kinder und Jugendlichen in homogenen Skigruppen ihr skifahrerisches Können verbessern und das große Skigebiet SnowSpaceSalzburg kennenlernen. Das präsentierte sich mit hervorragend präparierten Pisten und einem vielfältigen Angebot.

Ein Workshop-Programm, dass die Gruppen gemeinsam mit ihren Übungsleiter:innen durchliefen, gehörte ebenso zum Programm unserer YST- Woche wie das Skifahren selbst. Die Erste-Hilfe auf der Piste, die Pflege der eigenen Skier, die FIS-Regeln und ein Wissensquiz rund ums alpine Skifahren waren die Themen.

Wie jedes Jahr konnten die jungen Skiläufer:innen mit ihren Gruppen auch die gesteckten Renn-Trainingskurse nutzen, denn Ziel der YST ist ja die Entwicklung vom sportlichen hin zum rennsportlichen Skifahren. Auch dieses Jahr war der Parallel-Slalom, in dem man sich im direkten Vergleich messen kann, besonders beliebt. Der sportliche Höhepunkt am Ende der Woche war aber wie immer das Abschlussrennen mit zwei Durchgängen im Riesenslalom.

Die Ergebnisse des Rennens bleiben anders als bei regulären Ski-Rennen bis zur Siegerehrung am Abend geheim. In der Arena gab es nach der Auszeichnung der ordentlichsten Zimmer, denn über die gesamte Woche wird an jedem Nachmittag auch eine Zimmerkontrolle durchgeführt, schließlich die verdienten Auszeichnungen für die Kinder und Jugendlichen in den insgesamt acht Altersklassen.

Alle Mädchen und Jungs bekamen für ihre Leistung eine Urkunde und einen überaus fairen Applaus von ihren Mitstreiter:innen. Die Podestplätze wurden mit Pokalen geehrt. Schnellstes Mädchen war in diesem Jahr Johanna Schneider aus Rotenburg; bei den Jungs fuhr Carlos Alt aus Niederaula die Tagesbestzeit.

Nach einer anstrengenden aber erfolgreichen Woche machen die durchweg positiven Rückmeldungen aus den Reihen der Teilnehmer:innen stolz und motivieren für die Orga der nächsten YST, die im März 2023 wieder in Wagrain stattfinden wird.

ski_alpin_yst2022_02.jpg

Aus Schüler-Skileistungs-Woche (SSLW) wird Young Ski Talents (YST)

teaser_yst2022.jpg

Nach zwei Jahren Pandemie bedingter Pause wollen wir in diesem Jahr wieder unsere traditionelle Ski- und Sportfreizeit organisieren und durchführen. Ein neuer cooler Name und ein neues Domizil ABER das Konzept, das sich in mehr als 40 Jahren bewährt hat. Mit lizensierten engagierten Übungsleitern der SGKR bieten wir mit der YST eine siebentägige Fahrt für Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2007 bis 2012.

Ladet euch einfach unseren Flyer runter, dort findet ihr auch alle Infos zu unserer Qualifikationsveranstaltung auf der Wasserkuppe.

Die Anmeldung erfolgt in diesem Jahr erstmalig über die Homepage oder App des Sportkreises Hersfeld-Rotenburg in der Rubrik “Aus- und Forbildung”: https://www.sportkreis-hersfeld-rotenburg.de/ausbildung

Schüler-Skileistungswoche 2021

sslw2018.jpg

Bei den doch zahlreichen Unwägbarkeiten, die sich im Zusammenhang mit der Schüler-Skileistungswoche 2021 ergeben, können wir den zeitlichen Aufwand, der mit der Organisation der SSLW verbunden ist, gegenüber dem Landkreis aber auch den beteiligten Vereinsmitgliedern nicht rechtfertigen. In den Vorjahren haben wir schon im Oktober mit der Planung begonnen; so vieles ist zu organisieren (Reservierung der Unterkunft, Verteilung und Versand der Anmelde-Unterlagen, Ausrichtung der Qualifikationsveranstaltung, Auswählen der Bewerber, Elternabend etc.). In diesem Jahr ist alles anderes und ob Skifahren in diesem Winter überhaupt noch möglich sein wird, steht aktuell in den Sternen.

Ihr ahnt sicherlich, dass uns die Entscheidung, die SSLW 2021 schon frühzeitig abzusagen, nicht leicht gefallen ist. Wir sehen aber in diesem herausfordernden Pandemie-Winter keine andere Möglichkeit.

Unser unbedingtes Ziel ist es, die Traditionsveranstaltung Schüler-Skileistungswoche im März 2022 wieder durchführen zu können, daran werden wir mit voller Kraft arbeiten.

Antje und Thomas Brenzel
Organisation Schüler-Skileistungswoche

SSLW 2020: Abgesagt!

Liebe Mädchen und Jungs, liebe Familien,

sicher habt ihr es schon geahnt. Die SSLW kann erstmalig seit fast 50 Jahren nicht stattfinden.
Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und die SGK Rotenburg mussten diesen Schritt gehen. Nach zahlreichen Telefonaten und E-Mails mit allen Verantwortlichen können wir diese Information erst heute Abend offiziell herausgeben.

Die Ereignisse haben sich in den letzten Tagen überschlagen. Nachdem seit Montag schon alle Schulen geschlossen und Trainingsmaßnahmen untersagt sind, dürfen nun auch Übernachtungsangebote im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden. Auch die Skigebiete vor Ort sind geschlossen.

Alle Teilnehmer*innen haben genaue Informationen per Mail erhalten.

Das gesamte Team der SGKR wäre unglaublich gern mit euch nach GAP gefahren.

BORN to SKI - Schüler-Skileistungswoche vom 23. bis 30.03.2019

sslw2019.jpg

Eine erlebnisreiche Skiwoche liegt hinter uns. Fast 70 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kreisgebiet nahmen in diesem Jahr in der letzten Märzwoche an der Schüler-Skileistungswoche teil. Natürlich waren wir auch in diesem Jahr auf der ehemals kreiseigenen Erholungsstätte Rießerkopfhütte, die zentral im Skigebiet Garmisch Classic gelegen ist, untergebracht.

Fast 100 skibegeisterte Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2009 hatten sich um die Teilnahme an dieser Skifreizeit beworben. Bereits Ende Januar fand dazu das Qualifikationsrennen auf der Wasserkuppe statt. Fast 70 Bewerber konnten sich schließlich qualifizieren und erhielten die Einladung zur Teilnahme. Die Lehrgangsleitung liegt seit einigen Jahren in den Händen von Antje und Thomas Brenzel. Sie wurden unterstützt von einem großen Team: neun Übungsleiter, zwei Hospitanten und zahlreiche Betreuer – ohne dieses Team wäre die Durchführung einer erfolgreichen Leistungswoche nicht möglich.

Der überaus schneereiche Winter sorgte für optimale Pistenbedingungen. Auch in diesem Jahr waren noch alle Talabfahrten befahrbar, so dass die Gruppen direkt ins Skigebiet einsteigen und am Nachmittag bis zur Tonihütte abfahren konnten.

Ein Workshop-Programm, dass die Gruppen gemeinsam mit ihren Übungsleitern durchliefen, gehörte ebenso zur Woche wie das Skifahren selbst. Die Erste-Hilfe auf der Piste, die Pflege der eigenen Skier und in diesem Jahr erstmalig ein Wissensquiz rund um den alpinen Weltcup waren die Themen.

Wie jedes Jahr konnten die skibegeisterten Kids mit ihren Gruppen auch die täglich gesteckten Renn-Trainingskurse nutzen. Wieder einmal war der Parallel-Slalom besonders beliebt. Der sportliche Höhepunkt am Ende der Woche war wie immer das Abschlussrennen mit zwei Durchgängen im Riesenslalom auf der permanenten Renn-Strecke am Kreuzwankl. Überschattet wurde das Rennen vom schweren Sturz einer Schülerin, die sich dabei eine Gehirnerschütterung zuzog und von der Bergwacht ins Klinikum nach Garmisch gebracht werden musste.

Die Ergebnisse des Abschlussrennens blieben natürlich auch dieses Mal bis zur Siegerehrung am Abend geheim. Erster Programmpunkt am Abend in der Tonihütte war mal wieder die Auszeichnung der ordentlichsten Zimmer. Eine Tanz-AG, die unter Leitung von Übungsleiterin Maria Brenzel, ihre Choreo fleißig geübt hatte, bereicherte mit ihrem Vortrag den Abschlussabend. Schließlich wurde es spannend, denn Antje und Thomas Brenzel kürten im Wechsel die Sieger der insgesamt acht Altersklassen.

Alle Mädchen und Jungs bekamen für ihre Leistung eine Urkunde; die Podestplätze wurden mit Pokalen geehrt. Schnellstes Mädchen war in diesem Jahr Leni Borns aus Bad Hersfeld; bei den Jungs fuhr Luca Engler aus Heringen die Tagesbestzeit.

Fast schon Gänsehaut konnte man bei der tollen Stimmung während der Siegerehrung bekommen. Denn wirklich alle Teilnehmer wurden für ihre Leistung von ihren Mitstreitern mit einem fairen Applaus und Anerkennung bedacht.

Am Ende wurde wieder einmal gemeinsam die Tonihütte gerockt. Apres-Ski-Hits, aktuelle Titel wie „Mach die Robbe“ aber auch das traditionelle Bob-Fahrerlied brachten die Hütte zum Beben. Ein würdiger Abschluss und Abschied von einer tollen SSLW 2019.

Ergebnisliste Abschlussrennen

sslw2019_ergebnisliste (785 kB)

Fotoshow SSLW 2019

Post von der SGKR

Social Media

REDAXO 5 rocks!