MTB-Freeride

Ansprechpartner

sgkr_logo.gif
Marvin Müller
Abteilungsleiter MTB-Freeride marvin.mueller@sgkr.de

YO-Trail

YO-Trail Race-Team: ein Wochenende, zwei Rennen

Gleich zwei Rennveranstaltungen an einem Wochenende standen kürzlich für das MTB-Rennteam der SGK Rotenburg auf dem Programm.

Die Biker Luc-Robin Wolff und Leon Wirth reisten ins benachbarte Österreich zum DHC in Innsbruck.

Sie waren bereits am Freitag vor Ort und konnten sich so schon beim Track Walk auf die Strecke einstellen. Diese ist, wie der Streckenname „Straight one“ schon vermuten lässt, eine sehr schnelle Piste. Luc kämpfte bereits nach der zweiten Trainingsfahrt mit Bremsproblemen und musste die mitgebrachte Ersatzanlage montieren. Leon, der insgesamt vier Trainingsabfahrten problemlos meisterte, hatte dann am Samstag Pech. Ihn ereilte ein Defekt am Schaltwerk. Mit ihrer Leistung beim anschließenden Seedingrun waren beide SGKR-Downhiller auf der schnellen Strecke sehr zufrieden. Luc war auf Rang neun platziert. Sein Teamkollege Leon, der bereits in den Rennen zuvor zahlreiche sehr gute Platzierungen erreicht hat, lag auch in Innsbruck auf Rang eins. Sunday is Raceday – so auch bei diesem DHC-Cup-Rennen. Luc konnte seinen neunten Platz aus dem Seeding-Run verteidigen (3:200 min.) Leon büste am Renntag einen Platz ein und schaffte es mit einer Zeit von 2:57 min. auf einen tollen zweiten Platz.

Die SGKRler David Göller, Elias Heil und Marvin Müller gingen am gleichen Wochenende beim 6. MTB Bieberstein Cup 2019 in der Rhön an den Start. Nach einigen guten Trainingsabfahrten am Freitag mussten die Biker am Samstagvormittag ihr Können auf der kleinen aber feinen Downhill- Strecke in Langenbieber beweisen. Die besondere Herausforderung für die Starter der Skigemeinschaft war dann am Nachmittag ein 16 Kilometer langes Cross-Country-Rennen. So gingen einige Starter an ihre Grenzen und kamen am Ende ausgepowert im Ziel an. Die erzielten Ergebnisse setzten sich aus DH- und XC-Wertung zusammen. David Göller (20), Marvin Müller (7); Elias Heil erreichte in der AK U17 Rang zwei und fuhr in der Einzelwertung Overall DH die Tagesbestzeit mit 1:22;09.

YO-Trail Race-Team beim IXS-Downhill-Cup 2019 am Inselsberg

yotrail_downhillcup-inselsberg2019.jpg
Foto: Siegerehrung – 2. Rang Leon Wirth

Kürzlich gingen die Mountainbiker der Rotenburger Skigemeinschaft beim IXS-Downhill-Cup am Inselsberg an den Start. Leon Wirth, der zurzeit die Gesamtwertung des IXS-Cups in seiner Altersklasse anführt, hatte aufgrund eines defekten Dämpfers bereits im Training Probleme. Ein Teamkollege hatte Ersatz, so konnte das Bike repariert werden und Leon absolvierte das Training und den späteren Seedingrun am Samstag problemlos.

Luc-Robin Wolff hatte einen guten Seedingrun, bis der Lauf durch die rote Flagge fünf Meter vor dem Ziel unterbrochen wurde. Leon Wirth konnte mit Rang zwei am Samstag erneut punkten.

Beim eigentlichen Raceday am Sonntag belegte Luc-Robin Wolff auf der schnellen und bei den Bikern sehr beliebten Strecke den neunten Platz (2.29,319 min.) Leon Wirth bestätige auch beim diesem Rennen im Thüringer Wald seine gute Form. Er hatte zwar einen Crash, bei dem er mit der Schulter einen Baum touchierte und zum Stehen kam, konnte aber trotzdem seinen zweiten Platz aus dem Seedingrun verteidigen (2.29,604 min.). So stand er bei der Siegerehrung einmal mehr mit auf dem Podest.

YO-Trail Race-Team beim IXS-Downhill-Cup 2019 in Ilmenau

yotrail_downhillcup-ilmenau2019.jpg
Foto: Siegerehrung – 1. Rang Leon Wirth

Ins benachbarte Thüringen reiste am vergangenen Wochenende das vier Biker starke Rennteam der Skigemeinschaft Kreis Rotenburg. Nicht nur die Stimmung war super beim IXS-Downhillcup in Ilmenau. Bei perfektem Wetter und einer anspruchsvollen Strecke hatten die Downhiller nicht nur jede Menge Spaß, sondern waren auch sportlich erfolgreich.

Nach mehreren Podestplätzen in den vorangegangenen Rennen holte sich der Kathuser Leon Wirth an diesem Wochenende den Platz ganz oben auf dem Stockerl. Er belegte nach dem Seeding Run am Samstag, der als Qualifikation für das tatsächliche Rennen am Sonntag gilt und somit auch die Startreihenfolge vorgibt, Rang vier. Es gelang ihm dann am Renntag noch mal eine Schippe drauf zu legen, so dass er die Konkurrenz hinter sich ließ und den Tagessieg einfuhr. So konnte er auch seinen Vorsprung in der Gesamtwertung des IXS-Downhill-Cups ausbauen.

Luc-Robin Wolff konnte leider seinen Platz aus dem Seeding-Rung in der AK U19 von Samstag nicht halten. Durch einen Sturz in der letzten Sektion des Rennens verlor er 20 Sekunden und fiel so vom sechsten auf den fünfzehnten Rang zurück.

Marvin Müller konnte zwar am Sonntag seine Leistung trotz ausgefahrener Strecke verbessern, am Ende reichte es aber schließlich nur für Platz 60. Der jüngste SGKR-Starter Elias Heil stürzte im Seedingrun, so dass er am Sonntag nicht mehr ins Rennen gehen konnte. Auch Felix Schmermund, der sich schon am Samstag mit der anspruchsvollen Strecke schwer tat, stürzte am Sonntag und musste leider aufgeben.

Das nächste Rennen wird die Mountainbiker der SGKR wieder nach Thüringen führen; denn dann steht der Downhill-Cup auf dem Inselberg im Thüringer Wald auf dem Plan.

YO-Trail Race-Team beim IXS-Downhill-Cup in Klinovec

yotrail_downhillcup-klinovec2019.jpg

Foto: David Göller

Am Vergangenen Wochenende gingen die Mountainbiker der SGKR im tschechischen Klinovec beim IXS-Downhill-Cup an den Start.

Neben der Streckenlänge von mehr als drei Kilometern und einem Höhenunterschied von 450 m ist die Strecke im Erzgebirge nicht nur die Längste im gesamten Rennkalender, sondern durch ihre hohe Geschwindigkeit, den sehr steinigen Untergrund und die Vielzahl an Sprünge auch eine der Anspruchsvollsten in der gesamten Saison. Starke Regenfälle am Sonntagmorgen machten den Fahrern zusätzlich das Leben schwer. Leon Wirth zeigte sich davon jedoch wieder einmal unbeeindruckt. Er fuhr auf Rang drei in der Kategorie „Open-Men-International“. Wirth, der an gleicher Stelle im vergangenen Jahr stürzte und mehrere gebrochen Rippen davontrug, führt nun die Gesamtwertung des IXS-Downhill-Cups in seiner Starterklasse an.

Auch David Göller fährt in Tschechien sein bestes Saisonergebnis ein und landete auf Rang 29 in der Open Men Kategorie. Luc-Robin Wolff erreicht in der U19 mit Platz 6 erneut eine Top-10-Platzierung.

YO-Trail Race-Team bei den IXS Dirtmasters in Winterberg erfolgreich

yotrail_dirtmasters-willingen2019.jpg

Foto: Marvin Müller

Ein beeindruckendes Wochenende verbrachten die Starter des MTB-Freeride-Teams am vergangenen Wochenende in Winterberg. Bei den IXS Dirtmasters in Winterberg im Hochsauerland gab es vier Tage volles Programm.

Die Biker der Rotenburger Skigemeinschaft gingen bei der Enduro ONE und beim zweiten Lauf des Downhill Cups ins Rennen.

Im Enduro ONE-Wettbewerb gab es acht Wertungsprüfungen auf 21 Kilometern bei 800 Höhenmetern. Benny Seidel fuhr am Samstag im Zuge des Prologs auf den 34. Platz. Auch am Tag darauf konnte er seine Form bestätigen und erreichte damit erneut den 34. Platz in einem Starterfeld von mehr als 90 Fahrern in der Klasse E1 Guest.

Beim Downhill Cup zeigte Leon Wirth wieder mal eine starke Leistung. Er wurde Zweiter und verpasste mit einem Rückstand von nur einem Zehntel denkbar knapp den ersten Platz. Marvin Müller fuhr auf Rang 85. Ohne Kette und somit ab dem Starthaus ohne Antrieb war für Felix Schmermund nur Rang 90 möglich.

Luc Wolff, der körperlich nicht ganz fit ins Rennen ging, fuhr in der Klasse Junior U19 auf einen sehr guten neunten Platz. SGKR-Gastfahrer Elias Heil konnte mit Platz 7 in seinem ersten Rennen sehr zufrieden sein. Bei ihm darf man gespannt sein, wie die sportliche Entwicklung weitergeht.

Leider wurde das gesamte Event durch ein tragisches Unglück überschattet, denn am Samstagabend verunglückte ein Fahrer auf einer der Bikeparkstrecken tödlich.

YO-Trail Race-Team beim Downhill-Cup in Willingen

yotrail_downhillcup-willingen2019.jpg

Foto: Siegerehrung – 2. Rang Leon Wirth

Vom 17. Bis 19. Mai 2019 war das Sauerland rund um Willingen erneut Schauplatz der größten deutschen Mountainbike-Veranstaltung.

Mit abwechslungsreichen Side Events, einer Downhill-Challenge, der Specialized-SRAM Enduro Series, dem Rocky Mountain Bike Marathon, der Scott Junior Trophy u.v.m. ist diese Veranstaltung ein absolutes Highlight für Teilnehmer und Besucher.

Beim ersten Downhill Cup der Saison 2019 waren auch die Mountainbiker der SGK Rotenburg am Start. Am Freitag begann das Event mit dem Trackwalk, bei dem sich die Fahrer die Strecke zu Fuß ansehen können, um sich ihre spätere Fahrlinie gut einzuprägen. Im Anschluss an den Trackwalk fand dann das erste Training statt. Die Strecke war zwar für einen DHC-Lauf relativ kurz, dafür aber sehr schnell. Bereits am Samstag konnte Leon Wirth mit dem 3. Platz im Seeding Run punkten. Bei Luc-Robin Wolff lief es nicht so reibungslos, so dass er an diesem Tag nur auf Rang 11 landete. Leon Wirth behielt schließlich auch am Sonntag, dem eigentlichen Renntag die Nerven. Er konnte seine Platzierung nochmal verbessern und wurde am Ende Zweiter. Luc-Robin fuhr wie schon am Tag zuvor auf den 11. Platz.

YO-Trail Race-Team beim Krater Gravity Day in Mainaschaff

Regen, aufgeweichter Boden und Kälte waren die Zutaten für den „Krater Gravity Day 2019“ bei dem das MTB-Freeride-Team der SGK Rotenburg am vergangenen Wochenende an den Start ging.

Im unterfränkischen Mainaschaff wagten sich vier heimische Biker, die in Bad Hersfeld auf dem Yo-Trail trainieren, auf die Strecke. Nach dem Training des Enduro-Rennens wurde aufgrund des starken Niederschlags einer der ursprünglich vier Stages gestrichen. Die drei zu fahrenden Stages waren auf Grund der Nässe eine glitschige Angelegenheit, dennoch kam der Spaß auch trotz verkürzter Strecke nicht zu kurz.

Enduro-Platzierungen für das SGKR-Team: Leon Wirth (8), Luc Wolff (15), David Göller (17), Marvin Müller (18).

Im Anschluss an das Enduro-Rennen nahmen Leon Wirth und Marvin Müller außerdem am Dual-Slalom-Rennen teil. Sie überstanden die Qualifikation und konnten so in den Top 16 starteten. Leider mussten sich beide, in der für das SGKR-Team noch unbekannten Disziplin, schon nach dem ersten Durchgang geschlagen geben.

Saisoneröffung 2019 am yo-trail

yotrail_saisoneroeffnung2019.jpg

Am Ostersamstag eröffnete das MTB-Team die neue Saison auf der hauseigenen Strecke, dem Yo-Trail am Johannesberg in Bad Hersfeld. Jeden Dienstag findet dort ab 16.30 Uhr auch das wöchentliche Training statt.

Mehr Infos dazu gibt es per E-Mail (yo-trail@web.de) oder auf den Socialmedia-Seiten des MTB-Teams.

YO-Trail Race-Team beim Wartburg Enduro 2019 in Eisenach

yotrail_wartburg-enduro2019.jpg

Foto: v.l.n.r. Leon Wirth, Marvin Müller, Luc-Robin-Wolff

Mit dem Rennen des RSV Eisenach ist das MTB-Rennteam der SGK Rotenburg in die Saison 2019 gestartet. Beim Wartburg Enduro waren mehr als 100 Biker am Start.

Am Samstag gab es für alle Teilnehmer ein offenes Training mit Strecken-Besichtigung. Beim Rennwettbewerb am Sonntag hieß es bei eisigen Temperaturen eine ca. 25 km lange Strecke zu bewältigen, die fünf gewertete Abfahrten enthielt.

Für die Rotenburger Skigemeinschaft gingen Leon Wirth, Luc-Robin Wolff und Marvin Müller an den Start. Luc konnte in seiner Klasse Open Junior dominieren und belegte den ersten Rang (10:21.40 min). Leon Wirth konnte trotz sehr starker Konkurrenz auf den fünften Platz in der Klasse Open Men fahren (Gesamtzeit 9:32.42 min). Marvin Müller landete nach Verletzungspause in seinem ersten Enduro-Rennen auf Rang 49 (Gesamtzeit 11:20.86 min).

Post von der SGKR

Social Media

REDAXO 5 rocks!