Rennsport: Schüler und Jugend/Aktive

Schüler-Skileistungswoche 2014

Schüler-Skileistungswoche 2014

Auch in diesem Jahr fand die Schülerskileistungswoche, die die Skigemeinschaft Kreis Rotenburg in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg schon seit vielen Jahren veranstaltet, wieder auf der Rießerkopfhütte in Garmisch-Partenkirchen statt.

Pünktlich zu Beginn der Veranstaltung kam der während des Winters sehnlich erwartete Neuschnee. Innerhalb weniger Stunden waren 50 cm gefallen, so dass während der gesamten Freizeit die Abfahrt zur Rießerkopfhütte möglich war. Insgesamt 60 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren aus dem ganzen Kreisgebiet hatten sich Ende Februar auf der Wasserkuppe qualifiziert. Gemeinsam mit den Übungsleitern, Betreuern und Helfern ging es dann Ende März auf nach Garmisch.

Im Skigebiet Garmisch Classic konnten die Teilnehmer ihr Skikönnen erweitern und verbessern. Dabei legt die SGKR Wert auf kleine homogene Gruppen von max. 8 Kindern. Zur Abwechslung wurden immer wieder Rennkurse angeboten. Aber auch die Segel, die ähnlich wie ein Schirm beim Paragliden funktionieren, waren bei den Gruppen sehr beliebt. Neben dem Skifahren standen außerdem Unterrichtseinheiten in Skipflege, Erste Hilfe und zum Richtigen Verhalten auf der Piste inklusive der FIS-Regeln auf dem Programm. Einige Jungs ließen es sich außerdem nicht nehmen nach dem Skifahren am Tonihütten-Hang noch eine Schanze zu bauen, die anschließend ausgiebig getestet werden konnte.

Am Ende stand wie jedes Jahr wieder das Abschlussrennen auf der Rennstrecke am Kreuzwankl auf dem Programm. Gefahren wurde in der Disziplin Riesenslalom. Dabei konnten alle großen und kleinen Rennläufer in zwei Durchgängen ihr Können zeigen. Bei der Siegerehrung am Abend in der Tonihütte war die Spannung groß, denn die Ergebnisse waren geheim gehalten worden. Die Tagesbestzeit bei den Mädchen fuhr Paula Brenzel in einer Gesamtzeit von 1.29,05 min.; schnellster Junge war Flynn Thamer mit 1.37,93 min.

Sehr erfreulich für die Organisatoren war der Besuch des DSV-Sportdirektors Wolfgang Maier. Dieser hatte schon im Vorfeld auf Initiative des langjährigen Sportwartes Reinhard Schäfer seinen Besuch zugesagt und dieses Versprechen auch eingehalten. Maier zeigte sich sehr interessiert und lies sich vor Ort von Lehrgangsleiter Thomas Brenzel und dem 1. Vorsitzenden der SGKR Hartmut Kühl über die konzeptionelle Ausrichtung und Organisation der Leistungswoche informieren.


Download Ergebnislisten (PDF)

Foto-Show

Video-Clip (MOV)