Rennsport: Kinder, Schüler und Jugend/Aktive

HSV-Head-Kids-Cup-Finale auf der Wasserkuppe, 11.03.2016

Justus Ruck, Maxi Göb, Leni Borns, Alexandra Kühl, Luca Eifler

Die SGKR-Rennkids beim Finale auf der Wasserkuppe:
Justus Ruck, Maxi Göb, Leni Borns, Alexandra Kühl, Luca Eifler


Mit den beiden finalen Rennen auf der Wasserkuppe am vergangenen Freitag ist die Rennserie des HSV-Head-Kids-Cup nun abgeschlossen. In Gemeinschaftsarbeit konnten die Skiclubs der Rhön und die SGK Rotenburg kurzfristig diese wieder einmal gelungene Veranstaltung ausrichten.

Fast vierzig Kinder der Jahrgänge 2004 und jünger gingen beim letzten Rennen der Saison im Riesenslalom an den Start. Seitens der SGKR waren Luca Eifler, Justus Ruck, Maxi Göb, Luca Engler, Alexandra Kühl und Leni Borns auf Hessens höchsten Berg gereist. Leni Borns fuhr in beiden Durchgängen auf Rang drei und konnte sich so auch in der Cup-Wertung den dritten Platz sichern. Ihr Vereinskamerad Maxi Göb tat es ihr gleich, denn auch er hatte fleißig Punkte für die Cup-Wertung gesammelt und stand am Ende mit Rang drei auf dem Podest in der Altersklasse der Jungs U10. Im Anschluss an die Siegerehrung wurde unter allen Teilnehmern noch zahlreiche hochwertige Sachpreise des Sponsors verlost.


Finale Skiliga Bayern in Bad Wiessee, 12.-13.03.2016

Paula Brenzel ging mit dem Jugend-Team der Arge-West beim Finale der Skiliga Bayern am Sonnenbichl in Bad Wiessee an den Start. Im Riesenslalom wurden am Samstag zwei Rennen mit je zwei Durchgängen mit Laufzeiten um 33 sec. gefahren. Am Sonntag stand ein Parallelslalom auf dem Rennplan.

Das noch junge Arge-West-Team landete in der Endabrechnung schließlich auf Rang neun und verpasste so nur knapp das Finale der Skiligen Bayern und Baden-Württemberg, das am Ostersamstag in Oberjoch stattfindet.

Paula Brenzel meinte nach der Bekanntgabe des Endergebnisses: „Da wir nur Rennläufer der Jahrgänge 1998 und 1999 im Team haben, sind wir eine noch sehr junge Mannschaft. Wir können mit der Mannschaftsleistung und unserer Platzierung durchaus zufrieden sein. Persönlich freue ich mich jetzt noch auf die Rennen der alpinen Rennwoche in Hochkrimml, denn dort wird auch die Arge-Wertung entschieden. Außerdem sind am Ende der Saison noch mal alle Rennläufer dort am Start.“