Rennsport: Schüler und Jugend/Aktive

Finale des Head Kids-Cup 2014/2015 auf der Wasserkuppe, 15.03.2015

SGKR Team Kidscup-Finale 2015

SGKR Team Kidscup-Finale 2015

Der Termin hat letztendlich perfekt gepasst. Zum Abschlussrennen der HSV-Kids-Cup-Serie am vergangenen Sonntag hat sich der Winter ein letztes Mal aufgebäumt und die Rhön oberhalb 600 Meter Meereshöhe in einen weißen Mantel gehüllt.

Das Finale der insgesamt 12 Rennen richtet die SGK Rotenburg auf der Wasserkuppe aus. 45 Kinder aus ganz Hessen zeigten bei leichtem Schneegriesel und Temperaturen um null Grad ihr Können in dem auf der Märchenwiese gesteckten Vielseitigkeitslauf. Dieser wurde seinem Namen durchaus gerecht, denn nahezu die komplette Bandbreite bekannter Torkombinationen wurde den kleinen Rennläufern geboten, Indianertore, die in tiefer Position zu durchfahren sind, Slalomtore mit sogenannten Kurzkippern, am Ende einige Riesenslalomtore mit Bananenkurve und Sprung. Gewertet wurden beide Durchgänge als separate Rennen.

Neun eigene Rennkinder gingen für die Skigemeinschaft an den Start. Leni Borns kämpfte erneut mit ihrer Dauerkonkurrentin Sina Weikart um Platz eins. In Rennen eins hatte zwar die Rhönerin die Nase vorn, doch Leni zeigte einen tollen zweiten Lauf. Sie konnte sich nochmal steigern und fuhr schließlich in Rennen zwei auf den ersten Rang. Ihre Freundin Lilly Bettenhausen (U10) zeigte in ihrem ersten Rennen eine solide Leistung und sicherte sich in beiden Durchgängen den fünften Rang. Maximilian Göb, erneut jüngster Starter für die SGKR, fuhr in der AK U8 beide Male aufs Podest (Rang drei und zwei). Bei den Jungs U10 fuhren Luca Engler und Till Krauleidis in Rennen eins auf den vierten und sechsten Platz. Beide konnten im zweiten Durchgang ihre Platzierung um einen Rang verbessern. In der AK U12 bestätigte der Kerspenhäuser Flynn Thamer in beiden Läufen seine Favoritenrolle. Er verwies seine Konkurrenten auf die Plätze und sicherte sich überlegen Rang eins. Ole Pfromm erreichte in dieser AK die Plätze sieben und acht.

Die Siegerehrung in Anschluss war ein besonderes Ereignis, weil neben den Urkunden und Medaillen für die Tagessiege auch die Pokale für die bestplatzierten der Gesamtwertung überreicht wurden. Erfreuliche Platzierungen für die SGKR waren hier: Rang zwei in der AK U8 der Jungs für Maximilian Göb, ebenfalls Rang zwei für Leni Borns in der AK U10 und Rang eins für Flynn Thamer in der AK U12.

Im Anschluss an die Siegerehrung wurden unter allen Teilnehmern zahlreiche Sachpreise verlost. Hauptpreise waren zwei Paar Park-Ski, welche den glücklichen Gewinnern sicherlich auch Skierlebnisse außerhalb von Torstangen bescheren werden.

Obwohl in heimischen Gefilden schon das Frühjahr Einzug hält, ist die Rennsaison für die Rennläufer der SGKR noch nicht beendet. Flynn Thamer hat sich für das Finale des DSV-Kids-Cross qualifiziert und wird am kommenden Wochenende im Allgäu an den Start gehen. Paula Brenzel wird Ende des Monats während der Sportwoche im österreichischen Krimml noch insgesamt fünf Rennen bestreiten, die allesamt in die Gesamtwertung der Arge-West einfließen. Außerdem fahren insgesamt 70 Kinder aus dem ganzen Kreisgebiet in der ersten Ferienwoche nach Garmisch-Partenkirchen zur Schülerskileistungswoche, die von der SGK Rotenburg in Zusammenarbeit mit dem Landkreis traditionell dort veranstaltet wird.


Kids-Cup Finale 2015